bon prix it's me

 

  

Das Brautkleid

Die Qual der Wahl - Das richtige Hochzeitskleid

Der Traum einer jeden Braut ist es, an ihrem schönsten Tag im Leben ein perfektes Outfit zu haben. Das Wichtigste hierbei ist in erster Linie das Brautkleid, welches in Form und Passgenauigkeit mit besonderer Sorgfalt ausgewählt werden sollte.

Zu unterscheiden sind hierbei die unterschiedlichen Stile und Variationen, die es zur Auswahl gibt. Dabei kann die Braut schon einmal leicht überfordert sein, da es unendlich viele verschiedene Kleidervarianten gibt. Wichtig bei der Wahl des Hochzeitskleides ist es, auf die Größe und die Figur der Frau zu achten, damit das Kleid besonders vorteilhaft für die Braut ausfällt.

Folgende Kleiderformen sind zu unterscheiden

 

Prinzessin- oder A-Linien-Form:

Prinzessinnenkleider oder Kleider in A-Linien-Form gehören mit Abstand zu den beliebtesten Kleiderformen. Das Oberteil ist eng anliegend und meist schulterfrei. Nach unten fällt das Kleid weit aus und bildet somit die namensgebende A-Form. Prinzessinnenkleider sind für fast alle Bräute geeignet. Die schlichte Eleganz und die klare Linie machen die Braut optisch größer und schlanker, da die Taille nicht extra betont wird. Somit können kleinere Pölsterchen oder ein Babybauch etwas kaschiert werden.
 

Ballkleid (Herzogin- oder Duchesse-Kleid):

Das Ballkleid im Stil einer Herzogin ist mit einem figurbetonten Oberteil und einem volumenreichen Rock ausgestattet. Es ist besonders passend für eine pompöse Hochzeit und zählt nicht gerade zur schlicht gehaltenen Brautmode. Frauen mit einem schlanken Oberkörper kommen mit dieser Kleiderform besonders schön zur Geltung. Eher unpassend ist das Ballkleid für kleine Bräute oder Frauen mit einer geringen Oberweite.
Brautfrisur

Etuikleid:

Etuikleider sind schmale Kleider in säulenform. Sie haben eine gerade Form und sind äußerst figurbetont. Eher unpassend sind Etuikleider für Frauen, die kleine Problemzonen verstecken oder davon ablenken möchten. Kleine Frauen wirken in Etuikleidern größer, aber auch große, schlanke Frauen machen in diesem Brautkleidstil eine gute Figur.
 

Meerjungfrauen-Stil:

Charakteristisch für Meerjungfrauenkleider ist die bis zu den Knien eng anliegende Form. Unten ist der Rock weit ausgestellt und erinnert mit seiner Form an einen Fischschwanz. Dieser Kleiderstil ist etwas für die selbstbewusste Braut, die ihren Körper gerne zur Schau stellt. Die weiblichen Kurven werden stark betont und schlanke, wohlgeformte Frauen machen eine sexy Figur darin.
 

Empire-Stil:

Brautkleider im Empire-Stil sind mit einer hohen Taille ausgestattet (meist direkt unter der Brust) und haben eine schlichte Form. Geeignet ist dieser Kleiderstil für schlanke Frauen mit einem kleinen Busen. Dieser wird durch die Taillenführung stärker betont und optisch vergrößert. Auch für Bräute, die ein Baby erwarten, ist dieser Stil besonders passend.

Der richtige Ausschnitt - das i-Tüpfelchen der Brautmode

Es gibt mehr Brautkleider-Ausschnitte als man im ersten Moment denken mag. Im Folgenden sind die verschiedenen Dekolleté-Arten beschrieben:
Ausschnitt Brautkleid

U-Ausschnitt (Carré):

Verläuft in U-Form von einer Schulter zur anderen, schmeichelt dem Hals, besonders geeignet für breite Schultern
 

V-Ausschnitt:

Streckt die Figur, passt zur kleinen und zur großen Oberweite
 

Herzausschnitt:

Romantische Form, streckt die Silhouette, passt zu allen Körperformen
 

Quadrat:

Rechtwinkliger Ausschnitt, wirkt sehr elegant
 

Carmen:

Die Träger liegen unterhalb der Schultern, sinnlicher Ausschnitt, toll mit Halsketten zu kombinieren
 

Neckholder:

Im Nacken geschlossene Kleider, nicht geeignet bei breiten Schultern und Oberarmen
 

One-Shoulder:

Eine Schulter bleibt frei, sehr modisch und sexy
 

Trägerlos:

Mädchenhafte Form, ungeeignet für breite Schultern und Oberarme
 

Hochgeschlossen/Mandarinkragen:

Dekolleté wird gänzlich bedeckt, Körper wird optisch verlängert
 

Brautmode im Internet 

Eine große Auswahl an wunderschönen Brautkleidern zur standesamtlichen oder kirchlichen Trauung finden mittlerweile in allen größeren Webshops. Hier entscheidet vielmehr ihr persönliches Budget. Ein kleiner Tipp: Hochzeitskleider unter 100€ finden Sie bei bonprix.de. Bei einem Budget unter 500€ finden Sie eine ansprechende Auswahl bei Otto.de.
print